Warmschreiben 1

Warmschreiben

19. Dezember 2013

»Einfach nur ein bisschen warmschreiben«, murmelte der Autor, als er sich an seinem Schreibtisch niederließ und die Finger über die Tastatur glitten. »Muss ja keinen Sinn ergeben, Hauptsache die Wörter fließen.«

Er begann, zu tippen und gleich erschien ein kleines Teufelchen am Bildschirmrand. »Was machst du denn? Das ist doch Blödsinn, was du schreibst!«

»Ja, natürlich ist es das. Aber ich muss was schreiben. Ich habe das Ziel, jeden Tag 3000 Zeichen zu schreiben. Und besser, ich schreibe irgend etwas als gar nichts.«

»Ah, ich verstehe.« Das kleine Teufelchen tanzte von links nach rechts über den Bildschirm, schlug ein Rad und steckte ihm die Zunge heraus. »Und dann fällt dir nichts besseres ein, als dir einen kleinen roten Teufel auszudenken, der deinen Computer unsicher macht? Was genau soll ich denn eigentlich sein? Ein Produkt deiner Phantasie? Ein Computervirus? Ein fortschrittliches Autorenassistentenprogramm?«

»Keine Ahnung. Ist doch egal. Du bist keine Geschichte, sondern nur eine Aufwärmübung.« Der Autor griff nach der Maus, versuchte das Teufelchen zu erfassen – irgendwo musste es doch abzustellen sein. Doch das rote Männchen wich dem Zeiger aus, sprang, kroch, hastete, wirbelte über den Bildschirm.

»Hey, hey, nicht so schnell. Wir könnten doch zusammenarbeiten, was meinst du? Ich kann dir behilflich sein?«

»So?« Die Bewegungen des Mauszeigers über den Monitor wurden langsamer, ungenauer, brachten das Teufelchen nicht mehr in Bedrängnis. Das entspannte sich ein wenig, machte es sich auf einem Ordnerfenster auf dem Desktop gemütlich und ließ die behuften Beine über die Menüleiste baumeln.

»Und wie soll deine Hilfe aussehen?« Der Autor kniff die Augen zusammen. Er wollte sich von so einem kleinen Wesen nicht übervorteilen lassen. Vielleicht war es elfischen Ursprungs, ein Schabernack oder irgend eine Art von Kobold, der sich in seinem Computer eingenistet hatte. Wer konnte das schon wissen. Und diese Wesen waren hinterhältig, wenig vertrauenswürdig.

»Ich könnte dir Geschichten erzählen«, schlug der Rote vor. »Geschichten, die ich woanders erlebt habe.«

»Und was habe ich davon?«

»Du könntest sie aufschreiben. Die Worte würden nur so fließen. Und vielleicht wird aus dem einen oder anderen Wortfluss ja auch eine Geschichte für dich?« Der Zwergteufel streckte ihm die Hand entgegen. »Schlägst du ein?«

»Hm, klingt nicht schlecht. Aber«, er zögerte und rief sich in Erinnerung, dass Geschäfte mit Feenvolk selten fair für die nicht-feeische Seite abliefen, »was ist für dich dabei drinnen?«

»Für mich? Leider nicht viel, ich mache das aus reinster Nächstenliebe. Und ich bitte dich nur darum, mich nicht zu beenden, solange dir meine Geschichten gefallen. Außerdem hast du schöne Bilder und gute Musik auf deiner Festplatte. Da schaue ich mich gerne ein bisschen um. Dieser Ordner da, unter C:\Users\Slemke\Dokumente\Privat\Archiv\Löschen\temp\, der hat es schon in sich. Übrigens, von dem Pfad lässt sich doch niemand an der Nase herumführen. Das ist doch Security by Obscurity. Das zieht nicht.« Der Teufel zwinkerte ihm zu.

»Bleib da weg!« Drohend richtete der Autor seinen Zeigefinger auf das Teufelchen und griff mit der anderen Hand zur Maus.

»Okay, okay.« Der Teufel streckte abwehrend die Handflächen aus. »Schon gut.«

»Und du hast wirklich gute Geschichten?«

»Die besten, ich schwöre.«

»Na gut, du erzählst mir jeden Tag eine Geschichte, die mindestens 3000 Zeichen lang ist und die ich aufschreiben und verwenden darf. Dafür lege ich dir einen Ordner an mit Musik und Bildern, in dem du dich aufhalten darfst.«

Der Teufel streckte den Arm aus und in seiner Handfläche erschien ein Dialogfeld mit den zwei Buttons »Deal« und »No Deal«.

Der Autor schob den Mauspfeil auf den Dialog, überlegte kurz, zuckte mit den Schultern und klickte »Deal«. Ein kalter Schauer lief ihm den Rücken hinunter.

2 Gedanken zu „Warmschreiben 1

  1. Pingback: Zum Stand der Schreibdinge XIII | Wortwerken

  2. Pingback: Zum Stand der Schreibdinge XIX | Wortwerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s