Meine erste (virtuelle) Lesung

Jap, ich werde lesen. Vorlesen sogar, aber wenn ein Autor seine Geschichten vorträgt, nennt man das halt eine Lesung. Also werde ich lesen. Und zwar meine Geschichte »Befreiungsschlag« aus der kürzlich erschienenen Anthologie »Geschichten aus dem Æther«, dem Band 1.5 der »Steampunk-Chroniken«. (Zu der Anthologie in Kürze mehr in diesem Blog.)

Der äußerst umtriebige Second-Life-Aficionado Thorsten Küper hat mich kurzfristig dazu eingeladen, bei der Eröffnung eines virtuellen Buchladens im Vorprogramm des renommierten Michael Iwoleit aufzutreten. Ich freue mich darauf. Und auch darauf, hoffentlich einige von euch, am Montagabend (03. Dezember) um 20.00 Uhr im Second Life zu treffen.

Mehr Infos findet ihr auf Thorstens Blog: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2012/11/eroffnung-eines-virtuellen-buchladens.html

3 Gedanken zu „Meine erste (virtuelle) Lesung

    • Hallo Andreas,
      Ich erinnere mich an Lilly. Stimmungsvolle Geschichte.
      Die Lesung heute Abend findet online statt, in der virtuellen Welt Second Life. Folge einfach mal den Links im Text, dann Ost sich das bestimmt.
      Viele Grüße
      Merlin.

  1. Pingback: Zum Stand der Schreibdinge VII | Wortwerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s