Der eigentliche Anlass – mit reichlicher Verspätung

Ich hatte mich ja schon vor geraumer Zeit zum Start dieses Blogs mit den Fragen beschäftigt, ob ein weiteres Blog nötig ist und worum es hier eigentlich gehen soll.

Die dritte Frage in diesem Themenkomplex war für mich: Was ist denn der Anlass für dieses Blog? Leider kam ich dann nicht so intensiv wie gehofft dazu, hier Inhalte einzustellen. Und aus Erfahrung unterlasse ich es auch lieber, Besserung zu geloben.

Aber zurück zu der Frage nach dem Anlass. Man könnte sagen, dass diese Seite auf einem Prototypen basiert. Genauer gesagt auf der Tatsache, dass Harald Giersche mir für meine Geschichte »Wunschkind« eine Veröffentlichungszusage für die in seinem Verlag erscheinende Anthologie »Prototypen und andere Unwägbarkeiten« gegeben hat.

Und das ist schon was, denn für diese Anthologie gab es keine x-beliebige Ausschreibung, sondern Harald hatte die Crème de la Crème der deutschen Science-Fiction-Autoren um einen Beitrag gebeten – und zu meinem Glück nicht genug Beiträge erhalten.

Darauf aufmerksam wurde ich, nachdem der ebenfalls vertretene Frederic Brake mir von seiner bevorstehenden Veröffentlichung berichtete und ich daraufhin ein wenig in Haralds Blog stöberte, in dem er schreib, dass er vorhat, eine Ausschreibung für seine Anthologie zu erstellen, um ihren Umfang noch zu erweitern. (Zu der Ausschreibung kam es übrigens dann doch nicht mehr.)

Ich begann zu grübeln, fing an zu schreiben und schickte einige Zeit später mein Werk an Harald – und bekam schon eine Stunde später die Zusage. Wow! Das gibt es bestimmt nicht alle Tage. Daher an dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Harald und Frederic, die mir meine erste Printveröffentlichung auf dem Weg zum Autor verschafft haben. (Zumindest fast, dazu ein anderes Mal mehr.)

Das war übrigens Anfang Mai. Dieses Blog habe ich kurz darauf eingerichtet. Und jetzt, Ende November, komme ich dazu, diesen einleitenden Beitrag zu veröffentlichen. Das zeigt wohl ganz deutlich, welche Schwäche ich für den restlichen Weg noch ganz dringend ausmerzen muss. Kleiner Tipp: es sind nicht die Süßigkeiten.

In (relativer) Kürze werde ich dann die Prototypen-Anthologie mal im Detail vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s