Jede Geschichte findet ihre Zeit

Gestern abend habe ich meinen Beitrag für eine Ausschreibung des Sphera-Verlags zum Thema „Das Fremde in mir“ fertiggestellt und abgeschickt.

Mein Beitrag hat dabei schon fast eine eigene Geschichte. Er begann als Idee zu einem Thema des Monats in der Horror-Rubrik von kurzgeschichten.de. Soweit ich das noch rekonstruieren konnte, war es im September 2006 und das Thema lautete: „Die kleine schwarze Tür“. Aus der Idee wurde damals allerdings keine Geschichte.

Das war erst im August 2010 der Fall, als Earth Rocks zum Thema „Krankheiten oder Er ist tot, Jim“ aufrief. Dort errang die Geschichte den undankbaren vierten Platz – zum Glück, denn das Heft mit den drei Siegergeschichten ist bis heute nicht erschienen.

Nach einigen weiteren Überarbeitungen (unter anderem flog eine Szene komplett raus) fand die Geschichten also gestern ihren digitalen Weg in die Sphäre der nächsten Ausschreibung.

Warten wir ab, ob es jetzt schon die Zeit für diese Geschichte ist. Ich werde berichten. (Ob es euch nun interessiert oder nicht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s